Warum erhalte ich als ausländischer Geschäftskunde eine Rechnung inkl. 19 % Mehrwertsteuer?

Als in Deutschland ansässiges Unternehmen sind wir grundsätzlich dazu verpflichtet, Rechnungen inkl. 19 % deutscher Mehrwertsteuer auszustellen.

Im Rahmen des Charge-Back-Verfahrens besteht zwischen Unternehmen in unterschiedlichen EU-Mitgliedsstaaten jedoch die Möglichkeit der Nutzung von sogenannten „innergemeinschaftlichen Lieferungen“. Im Shirtigo Cockpit bieten wir diese Option momentan noch nicht an.

Das hat folgende Gründe:

Wir müssen ggü. dem Finanzamt einen Nachweis erbringen, dass die Ware ins Ausland gelangt ist. Dies impliziert einen Versand inkl. Tracking. Die Mehrkosten für diese Versandoption übersteigen in den meisten Fällen die Höhe der Mehrwertsteuer. Die steuerrechtliche Lage bei Dreiecksgeschäften (Dropshipping) ist zudem äußerst komplex. Größere Kunden aus z.B. Österreich haben daher überwiegend eine deutsche Steuernummer beantragt, um die Abwicklung zu vereinfachen.

Wir arbeiten aber an einer Lösung, damit wir Netto-Rechnungen anbieten können.

Zurück zur Übersicht