Korrekte Abstände beachten

Die Leinwand wird auf einen Holzkeilrahmen gezogen. Damit sie mitsamt der Seitenflächen vollständig bedruckt werden kann, gibt es einige Punkte zu beachten. Wichtig: Lege die Druckdatei in jedem Fall vollflächig bzw. randlos an, da die Seitenflächen andernfalls weiß ausfallen.

Das Endformat entspricht der Größe und dem vorderen sichtbaren Teil der Leinwand.

→  Tatsächliche Größe der Leinwand

Das Dateiformat stellt den gesamten bedruckbaren Bereich dar. Dieser umfasst auch den Anschnitt an den Kanten, die Seitenflächen und einen kleinen Teil, der auf der Rückseite der Leinwand verschwindet. Daher sind zusätzlich zum Endformat jeweils 30 mm an jeder Seite hinzuzufügen.

→  30 mm Abstand (an jeder Seite) außerhalb des Endformats

Um sicherzugehen, dass alle wichtigen Elemente des Druckmotivs ausschließlich auf der Vorderseite sichtbar sind und nicht in die Seitenflächen übergehen, befindet sich innerhalb des Endformats ein sicherer Bereich. Dieser misst jeweils einen Abstand von 10 mm innerhalb des Endformats.

→  10 mm Sicherheitsabstand (an jeder Seite) innerhalb des Endformats

Das heißt, zwischen sicherem Bereich und Dateiformat ist an jeder Seite jeweils ein Abstand von 40 mm einzuhalten.

Hintergrund muss über das Endformat hinausgehen und den Anschnitt bis zum Rand ausfüllen

Formate auf einen Blick:

30 x 20 cm                

  • Endformat: 300 x 200 mm
  • Dateiformat: 360 x 260 mm
  • Sicherer Bereich: 280 x 180 mm

45 x 30 cm                

  • Endformat: 450 x 300 mm
  • Dateiformat: 510 x 360 mm
  • Sicherer Bereich: 430 x 280 mm

60 x 40 cm                

  • Endformat: 600 x 400 mm
  • Dateiformat: 660 x 460 mm
  • Sicherer Bereich: 580 x 380 mm

75 x 50 cm                

  • Endformat: 750 x 500 mm
  • Dateiformat: 810 x 560 mm
  • Sicherer Bereich: 730 x 480 mm

Anforderungen an die Druckdatei

  • Farbraum: Adobe RGB
  • Auflösung: 300 dpi
  • Dateigröße: max. 32 MB
  • Pixel je Seite: min. 1000 px / max 10.500 px
Zurück zur Übersicht