Theoretisch kann im Digitaldruck ein Farbtiefe von 8-Bit erreicht werden. Das entspricht 256 Abstufungen je Farbkanal. In der Praxis jedoch ist die Anzahl der im Druck erkennbaren Abstufungen deutlich geringer.

Umgang mit Farbwert-Unterschieden

Unterschiede von weniger als 5 % zwischen einzelnen Farbwerten werden von der Konvertierungssoftware der Druckmaschine in der Regel automatisch angeglichen. Die automatischen Anpassungen durch die Software erfolgen allerdings dynamisch im Kontext des gesamten Motives.

Ein Motiv mit sehr vielen unterschiedlichen Farben (z. B. ein Foto) wird anders behandelt als ein Motiv mit wenigen, klar voneinander getrennten Farben. Daher ist uns auch nicht möglich, vorherzusagen, wie genau das einzelne Motiv von der Druckverarbeitungssoftware bewertet wird.

Bei gewünschten Abstufungen im Motiv sollten die einzelnen Farbwerte sich daher um mindestens 10 % unterscheiden.

Zurück zur Übersicht