Mit unserer Personalisierungsfunktion hast du die Möglichkeit, deine Designs mit speziellen Kundenwünschen zu individualisieren. Beispielsweise können dir deine Kunden bei einer Bestellung einen gewünschten Namen übermitteln, den du nachträglich in dein Design hinzufügst.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Die Personalisierbarkeit stellst du im Multi Product Creator ein. Erstelle hierfür unter Produkte ein neues Produkt und Wähle dein Design. Idealerweise nutzt du ein Dummy-Design (wie hier: Dein Name):

Unter Beschreibe dein Design kannst du unten die Personalisierung aktivieren:

Nach der Bestellung wird das Produkt wie gewohnt mit deinem externen Shop synchronisiert. Eingehende Bestellungen können über den normalen Workflow ins Cockpit übertragen werden.

Anmerkung: Geht eine Bestellung mit mindestens einem personalisierten Produkt ein, erhält sie das Flag On-Hold. Dadurch wird die Bestellung nicht automatisch in die Produktion übertragen, sodass das Produkt nachträglich von dir bearbeitet werden kann.

FYI: Wenn du generell eine automatische Übertragung in die Produktion unterbinden möchtest, kannst du dies in den Nutzer-Einstellungen für einzelne Integrationen festlegen. Weitere Infos unter: Kann ich automatische Bestellübertragungen in die Produktion verhindern?

In der Bestellansicht findest du rechts neben den personalisierbaren Produkten ein Schraubenschlüssel-Symbol:

Mit Klick auf das Symbol öffnet sich das Fenster Produkt X personalisieren → klicke auf Design wählen:

Wähle die Druckdatei aus, die du mit dem Kundenwunsch zuvor personalisiert hast (hier: Max Muster):

Motivgröße und -position werden standardgemäß vom Basismotiv übernommen, sind aber veränderbar. Klicke auf Vorderseite personalisieren, um das Produkt zu finalisieren:

In der Bestellansicht erscheint oben rechts ein Play-Symbol. Mit Klick auf das Symbol wird die Bestellung für die Produktion freigegeben:

Die Bestellung geht nun den gewohnten Weg.

Personalisierte Bestellungen per CSV Import bearbeiten

Um dir die Arbeit beim handling von individualisierten Bestellungen zu erleichtern und automatisierte Workflows zur Personalisierung zu unterstützen, bieten wir dir zusätzlich die Möglichkeit an alle offenen Personalisierungen per batch-CSV export zu bearbeiten.

CSV Vorlage mit allen offenen Personalisierungen runter laden.

in einer csv Vorlage herunterzuladen. Dazu klickst du im Menupunkt Import auf den Download Button und wählst „Offene Personalisierungen“. Diese Schritte werden im nachfolgenden Screenshot gezeigt.

how_to_download_open_personalization_csv

Screenshot zu den Schritten um eine CSV Datei mit allen offenen Personalisierungen herunterzuladen.

Nachfolend ist ein Beispiel für eine ausgegebene .csv Datei gezeigt. In diesem Beispiel hat der Nutzer derzeit zwei offene Bestellungen mit Personalisierungen. In beiden Bestellungen wurde jeweils das Produkt „My Cool Personalisation Shirt“ und „My Other Cool Personalisation Shirt“ bestellt. Hierbei besitzen beide Produkte eine Personalisierungsfläche auf der Vorderseite. Im Webshop hat der Kunde als Personalisierung für das erste produkt in der Liste die Personlisierung „Kevin“ gewählt. Das zweite Produkt in der Liste besitzt zwei Möglichkeiten zur Personalisierung auf der Vorderseite (z.B. zwei Textfelder). In diesem Fall werden die übertragenen Kundenwünsche jeweils durch die Zeichenfolge |+| getrennt.

export_open_personalizations_example

Die folgende Auflistung erklärt noch mal genauer jedes Feld der ausgegebenen csv Datei:

  • shirtigo_order_id zeigt dir die ID der Shirtigo Bestellnummer an
  • shirtigo_project zeigt dir den Namen der Kollektion an in der du dein Produkt anbietest (Der Name den du bei der Produkterstellung gewählt hast).
  • integration_order_id zeigt die Bestelnnumer aus deinem Webstore, bzw. dem Kanal aus dem du die Bestellung erhalten hast.
  • shirtigo_product_id zeigt die ID des bestellten Products, dass personalisiert werden soll.
  • product_name zeigt das bestellte Grundprodukt.
  • product_color zeigt die bestellte Farbe.
  • product_size zeigt die bestellte Größe (z.B. Konfektionsgröße oder Tassenvolumen).
  • processingarea zeigt die Druckfläche die personalisiert werden soll (front / back)
  • personalizations zeigt die Personalisierungsinformationen, die bei der Übertragung der Bestellung aus deinem Webshop übertragen wurden. Es ist möglich dass eine einzelne Druckfläche mehrere Personalisierungsflächen beeinhaltet, dann wird |+| als Trennzeichen verwendet.
  • url dieses Feld ist zunächst leer und wird benutzt um die personalisierte Datei für eine Druckfläche in einem Import anzugeben.

CSV Import auf Grundlage der Vorlage erstellen und hochladen

Um deine personalisierten Dateien im Batch Importer zu verwenden musst du sie zunächst auf einem öffentlich zugänglichen Webspace hochladen, d.h. die Datei muss ohne weitere Eingabe von Passwörtern oder anderer Authentifizierung im Browser aufrufbar sein.Dazu kannst du einen eigenen Webserver oder eine Vielzahl von Services wie die Freigabe in  GoogleDrive, Imgur, Amazon S3 oder eine Vielzahl von anderen Anbietern nutzt.

Sobald du die Bilddateien hochgeladen hast und ihre URLs kennst kannst du sie in die Vorlage in der Spalte „url“ eintragen. Die ausgefüllte Datei kannst du anschließend im Cockpit unter Import > neuer Import  vom Typ „Personalisierungen“ hochladen (siehe Screenshots). Der Import beginnt automatisch und du kannst in der Detailansicht prüfen ob alle Personalisierungen fehlerfrei durchgeführt wurden.

crrenshot_how_to_create_new_import

screenshot_choose_import_type_modal_personalization

Es ist außerdem auch möglich neue Informationen für die Positionierung der personalisierten Datei zu übergeben. Dazu können in der csv Datei die folgenden Spalten ergänzt werden:

  • offset_top: Der Abstand in mm zur oberen Kante der Druckfläche
  • offset_center: Der Abstand in mm zur Mittelachse (Mitte der Brust bei Textilien).
  • width: Die Breite in mm mit der das Bild positioniert werden soll.

Personalisierung mit Zakeke-App in Shopify anbieten

Mit der App Zakeke ist es sogar möglich, eine Personalisierungsfunktion für Endkunden im Shop anzubieten. Damit können Kunden deine Designs im Shop in Eigenregie personalisieren. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Shopify-Stores findest du unter: Personalisierung mit Zakeke & Shopify einrichten.

Zurück zur Übersicht