Die folgenden Ausführungen gelten nur für Nutzer, die das Shirtigo Cockpit als Geschäftsleute und nicht(!) als Verbraucher nutzen. Darunter fallen all jene Nutzer, die Produkte weiterverkaufen. Ob der Nutzer hierfür ein Unternehmen angemeldet hat oder nicht, ist unerheblich.

Für B2B: Unverzügliche Prüfung auf Mängel

Der Käufer ist im B2B-Verhältnis dazu verpflichtet, gelieferte Ware unverzüglich zu prüfen und eventuelle Mängel umgehend beim Verkäufer als sogenannte Mängelrüge anzuzeigen. Erfolgt die Mängelrüge nicht unverzüglich, verliert der Käufer seinen rechtmäßigen Anspruch auf Behebung des Mangels, Ersatz oder Schadensersatz. Als „unverzüglich“ wird hierbei in der Regel ein Zeitraum von 7-14 Tagen angesehen.

Im B2C-Verhältnis muss bei Reklamationen hingegen der Verkäufer innerhalb der ersten 6 Wochen plausibel nachweisen, dass der Mangel bereits zum Zeitpunkt der Lieferung bestand.

Wichtig: Erster Waschgang & Pflegehinweise

Unsere systematischen Testreihen hinsichtlich der Wasserbeständigkeit des Textilaufdrucks haben gezeigt, dass Mängel bei der Haltbarkeit bereits nach dem ersten Waschgang sichtbar sind. Deine Kunden sollten bedruckte Produkte nach der Lieferung daher umgehend prüfen und (nicht nur aus diesem Grunde) waschen, um Mängel feststellen und geltend machen zu können.

Hintergrund: Hauptursache für eine suboptimale Druckhaltbarkeit ist eine fehlerhafte Vorbehandlung seitens des Herstellers. Hierdurch verläuft die Trocknung nicht heiß oder lang genug, sodass die Farbe nicht an den Fasern haftet. Daher kann der Druck für den Kunden nach dem Auspacken des Print-Produkts zunächst in Ordnung wirken. Die beständige Haltbarkeit des Drucks zeigt sich allerdings erst nach dem ersten Waschen.

Daneben sind unsere Wasch- und Pflegehinweise unbedingt zu beherzigen. Bei Missachtung kommt es in einigen Fällen zu Mängeln, die nicht als Reklamationsgrund gelten!

Kostenloser Ersatz für berechtigte Reklamationen

Sollten berechtigte(!) Reklamationen gemeldet werden, so möchten wir uns selbstverständlich nicht aus der Haftung ziehen und liefern kostenlos Ersatz. Wir haben uns daher dafür entschieden, dass B2C-Reklamationen nicht innerhalb von 7 Tagen, sondern innerhalb von 6 Wochen gemeldet werden müssen. Wir denken, dass so selbst bei langen Versandzeiten ein ausreichender Zeitrahmen gegeben ist, in dem der Kunde einen eventuellen Mangel melden kann.

Daher gilt: B2C-Reklamationen müssen innerhalb von 6 Wochen ab dem Erhalt der Ware bei uns eingehen.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass Reklamationen nach dem Stichtag nicht mehr berücksichtigt werden können. Bei fristgerechtem Einreichen: Bitte kontaktiere unseren Kundenservice per Mail mit deiner Bestellnummer. Wir schauen uns das Problem genauer an und erklären dir den Prüfungsprozess. Wir benötigen in jedem Fall ein Foto, aus dem der Mängel hervorgeht. Bei nicht eindeutigen Fällen kann auch eine Rücksendung notwendig sein.

Fristgerechte Meldung von Sendungsverlusten

Verschollene Warenlieferungen müssen spätestens 21 Tage nach dem erwarteten Lieferdatum gemeldet werden.

Zurück zur Übersicht