Zu den beliebtesten bedruckbaren Bekleidungstextilien gehören T-Shirts und mittlerweile auch Hoodies. Zurückzuführen ist die Popularität unter anderem auf die Entwicklung der Shirt-Bedruckung im Laufe der 70er Jahre. Zu dieser Zeit wurden T-Shirts als Ausdrucksmittel von Demonstranten oder zu Werbezwecken großer Unternehmen verwendet. Daneben nutzten Musiker die kurzärmligen Textilien, um sie als Merchandising-Artikel auf Konzerten zu verkaufen.

Heutzutage sind nahezu sämtliche Arten von Bekleidungsstücken bedruckbar, seien es Jacken, Shorts und Mäntel oder aber Accessoires wie Mützen, Flip-Flops und Socken. Die Auswahl der Textilien ist so vielfältig wie ihre Einsatzzwecke, ob als modische Bekleidung von Designern, Branding-Maßnahme von Firmen oder als personalisiertes Geschenk.

Kurzärmlige Oberkörper-Bekleidung

T-Shirts

Unter den bedruckbaren Bekleidungsstücken gehören T-Shirts zu den am weitverbreitetsten Textildruck-Artikeln. Die Gründe hierfür liegen unter anderem in der einfachen und kostengünstigen Herstellung. Daneben sind die Einsatzmöglichkeiten nahezu unbegrenzt. Die Anwendungsbereiche erstecken sich von modischer Streetwear und Arbeitskleidung über Sport- und Strandbekleidung bis hin zu Gruppenshirts für Abschlussklassen und Junggesellenabschiede.

Weißes T-Shirt mit Shirtigo-Coockpit-Logo

Beispiel: T-Shirt

Je nach Anforderung unterscheiden sie sich hinsichtlich des Materials. Beispielsweise erfordert sportliche Bekleidung ein leichtes und elastisches Gewebe wie Polyester oder Viskose. Andere Träger bevorzugen wiederum Bio-Baumwolle, sei es hinsichtlich des Tragekomforts oder aus Gründen der Nachhaltigkeit. Daneben bestehen vielseitige Mischungen aus verschiedenen Textilgeweben, die unterschiedliche Eigenschaften aufweisen, wie etwa Stretch-Funktion.

Auch bezüglich der Form existieren vielfältige Ausführungen. Während beispielsweise der Rundhalsausschnitt den Standard darstellt, gibt es auch V-Neck-Shirts mit V-Ausschnitt. Neben Unisex-Shirts werden auch Shirts für Damen (Lady-Shirts) angeboten, die an die weibliche Körperform angepasst sind. Des Weiteren ist mittlerweile eine große Auswahl an Passformen verfügbar, wie Comfort Fit (weit geschnitten), Regular oder Classic Fit (normal geschnitten), Modern Fit (leicht tailliert) und Slim Fit (stark tailliert).

Typische T-Shirt-Formen:

  • Unisex-Shirts mit Rundhalsausschnitt
  • V-Neck-Shirts
  • Lady-Shirts

Tops

Im Vergleich zu T-Shirts verfügen Tops über keinerlei Ärmel, sondern sind in der Regel mit Trägern versehen. Zu den Tops für Damen gehören unter anderem Neckholder– oder Spaghettiträger-Tops. Für Herren gibt es Tank-Tops, auch Rag-Tops oder Achselshirts genannt, die überwiegend im Sportbereich getragen werden, ob als Basketball-Trikot oder Muscle-Shirt im Fitness-Bereich. Derartige Herren-Tops werden häufig mit einem Druck versehen. Daneben sind die Tops als Freizeitbekleidung besonders im Sommer beliebt.

Häufige Tops:

  • Lady-Tank-Tops
  • Tank-Tops (Sport, Freizeit)

Poloshirts

Bedruckte oder bestickte Poloshirts bzw. Polohemden finden mehrheitlich Einsatz als Arbeitskleidung, ob für Servicekräfte im gastronomischen, Event- oder im Einzelhandels-Bereich. Ihr besonderer Vorteil liegt in der Symbiose aus T-Shirt und Kurzarmhemd. Hierdurch wirken sie seriös, sind aber alltagstauglicher und pflegeleichter, da sie beispielsweise nicht zwangsläufig gebügelt werden müssen. Mit der Bedruckung haben Unternehmen zudem die Möglichkeit, Werbebotschaften zu verbreiten.

Zum Teil werden auch Herrenoberhemden und Blusen bedruckt, allerdings stellt dies eher die Ausnahme dar. Grundsätzlich werden Hemden vielmehr bestickt. Wie bei den Polohemden finden diese in erster Linie Einsatz als Bekleidung für Servicekräfte.

Langärmlige Oberkörper-Bekleidung

Longsleeves

Bei Longsleeves, auch bekannt als Langarmshirts, handelt es sich prinzipiell um T-Shirts mit langen Ärmeln, da sie wie diese aus einem eher dünnen Stoff bestehen. Hinsichtlich des Schnitts ähneln sie wiederum einem Sweatshirt. In einigen Fällen werden beide daher sogar synonym verwendet. Einen hohen Bekanntheitsgrad erlangten Longsleeves durch ihren Gebrauch als Merchandise in der Heavy-Metal-Szene. Viele Musikgruppen lassen sie auch heute noch mit dem Bandlogo auf der Brust und zum Teil auf den Ärmeln bedrucken.

Longsleeve-Merch der ehem. Gothic-Metal-Band Casket

Longsleeve-Merch der ehem. Gothic-Metal-Band Casket, u. a. mit Ärmeldruck; Marc Fischer, Merch LS darkgreen, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Sweatshirts und Hoodies

Sweatshirts stammen ursprünglich aus dem Sportbereich und werden unter anderem als Oberteil von Jogginganzügen verwendet. Inzwischen sind sie nicht nur als Sportbekleidung, sondern auch als Streetwear beliebt. Neben T-Shirts gehören sie zu den am weitverbreitetsten Bedruckstoffen. Hoodies gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, ob mit Zip-Funktion oder mit bzw. ohne Kängurutasche. Bei Hoodies mit Kängurutasche ist zu beachten, dass die vordere Bedruckfläche entsprechend kleiner ausfällt.

Typische Sweatshirts und Hoodies:

  • Unisex-Sweatshirts
  • Hoodies mit oder ohne Kängurutasche
  • Zip-Hoodies
Beispiel: Bedruckte Hoodies

Bedruckte Hoodies; Bleeptrack, Wikidata Hoodies, CC0 1.0

Hochwertiger Textildruck in Großauflage

Entdecke bei Shirtigo.de eine große Auswahl an T-Shirts, Hoodies, Sweatshirts, Poloshirts u. v. m. in vielfältigen Ausführungen!

· Große Produktauswahl
· Hochwertiger Textildruck
· Großauflage ab 20 Stück

Jacken

Die Auswahl an bedruckten oder bestickten Jacken ist von großer Vielfalt geprägt. Die Bandbreite reicht von legeren Collegejacken über sportliche Trainingsjacken bis hin zu funktionalen Wind- und Regenjacken. Dementsprechend sind die Anwendungsbereiche mannigfaltig, wie zum Beispiel als Arbeitsjacken, Promotion- oder Vereinsbekleidung. Je nach Einsatzbereich werden verschiedene Gewebe eingesetzt. Klassische Druck- bzw. Stickfläche ist die linke Brust, beispielsweise mit dem Firmen- oder Vereinslogo, aber mittlerweile auch die Jackenrückseite mit einem großen Motiv.

In seltenen Fällen werden auch Blazer und Sakkos bedruckt. Vergleichbar mit den Hemden stellt allerdings auch hier die Bestickung eher die Regel dar.

Häufig bedruckte Jacken:

  • College-Jacken
  • Wind- und Regenjacken
  • Daunen- und Softshelljacken
  • Trainingsjacken
  • Fleece-Jacken
  • Arbeitsjacken (Warnschutz-Bomberjacken)
Bedruckte Trainingsjacke

Bedruckte Trainingsjacke; Auckland Museum, Tracksuit jacket (AM 2017.66.21-4), CC BY 4.0

Beinkleider, sonstige Bekleidung und Accessoires

Beinkleider

Obwohl T-Shirts und Hoodies bzw. Oberkörperbekleidung im Textildruck-Bereich überwiegend Anwendung finden, werden auch viele Beinkleider bedruckt. Bekannte Beispiele sind im Sportbereich zu finden, wie etwa bedruckte Trikotshorts für Fußballspieler, ebenso wie bequeme Jogginghosen und Leggings. Passend zu Arbeitsjacken lassen sich auch strapazierbare Workwear-Hosen mit dem Firmenlogo bedrucken. Darüber hinaus werden auch Röcke bzw. Kleider mit modischen Designs bedruckt oder bestickt.

Typische Beinkleider auf einen Blick:

  • Jogginghosen
  • Shorts (Training, Trikots, Freizeit)
  • Leggings
  • Röcke/Kleider
Beispiel: Kampfsportler mit bedruckten Shorts

Kampfsportler Shan Carwin mit bedruckten Shorts; Peter Gordon, Shane Carwin, CC BY 2.0

Sonstige Bekleidung

Der heutige industrielle Textildruck liegt genau genommen nicht in der Veredelung von T-Shirts, sondern geht auf die Bedruckung von Unterwäsche zurück. Und zwar wurden in den frühen 1970er Jahren Jerseystoffe für Unterwäsche im Flachsiebdruckverfahren und kurze Zeit später im Rolleau-Druckverfahren bedruckt. So wird der ursprüngliche Bedruckstoff auch heute noch vielseitig eingesetzt, wie beispielsweise in Form von Boxershorts. Daneben werden heutzutage viele weitere Bekleidungsstücke veredelt, wie etwa Bademäntel, Kittel, Westen und Baby-Strampler.

Sonstige Bekleidung:

  • Unterwäsche (Boxershorts etc.)
  • Strandbekleidung (Bikinis, Badeshorts etc.)
  • Bademäntel
  • Kittel
  • Westen
  • Baby-Strampler

Accessoires

Neben Bekleidungsstücken werden aktuell vielzählige Bekleidungs-Accessoires im Textilbereich bedruckt. Den Möglichkeiten sind dabei kaum Grenzen gesetzt und reichen von Kopf bis Fuß, angefangen bei Kopfbedeckungen wie Wollmützen (engl. Beanies), verschiedenen Kappen-Ausführungen und Bandanas bis hin zu Socken und Flip-Flops. Dazwischen gibt es viele weitere Bekleidungs-Accessoires wie zum Beispiel Baby-Lätzchen, Koch– oder Grillschürzen.

  • Wollmützen/Beanies
  • Kappen (Trucker-, Snackback-Caps etc.)
  • Bandanas
  • Lätzchen
  • Koch-/Grillschürzen
  • Flip-Flops
  • Socken
Bedruckte Grillschürze

Bedruckte Grillschürze

Mittlerweile werden nicht nur Bekleidungstextilien im Bereich Sonderanfertigungen bedruckt, sondern auch eine Vielzahl weiterer Druckträger wie Taschen, Kissenbezüge, Poster oder Tassen.

Siebdruck in Großauflage ab 20 Stück!

DTG ab 1 Stück!

Auf Shirtigo.de kannst du Siebdruck-Großauflagen ab 20 Stück bedrucken lassen!

· Hochwertiges Druckverfahren
· Günstige Preise
· Express-Produktion
· Maximale Preistransparenz
· Erstklassiger Service

Das Shirtigo Cockpit bietet digitalen Direktdruck ab 1 Stück!

· Intuitiver Print-Manager
· Einfache Shop-Integration
· 100 % Print-Fulfillment
· Nachhaltige Produktion
· Viele Branding-Möglichkeiten

Kurzinfo
Bedruckbare Bekleidung
Name
Bedruckbare Bekleidung
Description
Zu den beliebtesten bedruckbaren Bekleidungstextilien gehören T-Shirts und mittlerweile auch Hoodies. Zurückzuführen ist die Popularität unter anderem auf die Entwicklung der Shirt-Bedruckung im Laufe der 70er Jahre.
Author
Publisher
Shirtigo
Logo