Stanley/Stella, auch in Versalien STANLEY/STELLA oder abgekürzt ST/ST geschrieben, ist ein Textilzulieferer mit Sitz in Belgien, der weltweit agiert. 2012 von Jean Chabert gegründet, setzt das Unternehmen besonders auf nachhaltig und fair produzierte Kleidungsstücke, die mehrfach zertifiziert sind. Daneben legt der Hersteller großen Wert auf eine hohe Produktqualität und stilvolle Schnitte. Im Fokus der Kollektion stehen Oberbekleidungsstücke wie Shirts, Hoodies und Jacken, aber auch Hosen, Shorts, Kleider und Taschen.

Textildruck-Kontext:

Neben den Alleinstellungsmerkmalen Nachhaltigkeit und Verantwortung gepaart mit Qualität und Stilbewusstsein weisen die Stanley/Stella-Produkte optimale Druckeigenschaften für den Textildruck auf. Aufgrund dieser Vorteile erlangte ST/ST einen hohen Bekanntheitsgrad in der Print-on-Demand-Branche und zählt mittlerweile zu den beliebtesten Herstellern für nachhaltig produzierte Textilien.

Stanley/Stella, S.A.

Rechtsform
Gründung
Sitz
Mitarbeiterzahl
Branche
Website

S.A.
2012
Brüssel, Belgien
Weltweit 100
Bekleidungshersteller
www.stanleystella.com

Transparente Lieferkette

Während sich der Firmensitz in Brüssel befindet, werden die Rohstoffe in Indien gewonnen sowie in fünf Partnerfabriken in Bangladesch und einer in China zu Textilien weiterverarbeitet. Dabei legt der Hersteller die Lieferkette in Form eines jährlich erscheinenden Nachhaltigkeitsberichts offen. Der Bericht stellt die einzelnen Stationen der Transportroute dar, von der Baumwoll-Plantage in Indien über die Partnerfabriken in Bangladesch bis hin zur Verschiffung nach Brüssel.

Daneben werden unter anderem CO2-Ausstöße, Energie- und Wasserverbrauch in Zahlen aufgeführt, ebenso wie die einzelnen Zertifizierungen einschließlich Erläuterungen.1

Karte: Stanley-Stella-Lieferkette von Indien nach Belgien

Stanley-Stella-Lieferkette von Indien nach Belgien (ohne China)

Nachhaltige Produktion

Für die Herstellung der Textilien wird keine herkömmliche Baumwolle verwendet, sondern ausschließlich Bio-Baumwolle. Bei der Rohstoffgewinnung auf indischen Bio-Baumwoll-Plantagen kommen keine chemischen Insektizide, Dünger oder Pestizide zum Einsatz. Hierdurch gelangen keine giftigen Substanzen in den Boden, Flüsse oder Seen. Weiterhin verfügen alle Partnerfabriken über moderne Abwasseranlagen, um toxische Elemente aus dem Wasser zu entfernen und diese wiederzuverwenden.

Für 5 % der Kollektion setzt ST/ST Recycling-Polyester aus China sowie natürliche Materialien wie Tencel™, Modal und Leinen ein. Dabei werden kontinuierlich Forschungen angestellt, um den ökologischen Fußabdruck zu minimieren. Zu den Zielen gehören beispielsweise die Erforschung und der Einsatz biologisch abbaubarer und kompostierbarer Fasern wie Lenzing sowie die Reduzierung von Chemikalien in Produktion und Färbeverfahren.2

Corporate Social Responsibility

Um soziale Verantwortung als Unternehmen für seine Mitarbeiter zu übernehmen, setzt sich ST/ST für faire Löhne sowie sichere und menschenwürdige Arbeitsbedingungen ein. Diese werden unter anderem mittels eines internen Verhaltenskodex, monatlicher Berichte und täglicher Besuche in den Partnerfabriken in Bangladesch sichergestellt. Letztere bieten den Arbeitskräften unter anderem Bonuszahlungen, steigende Lohntarife und weitere Prämien.

Überdies unterstützt der Zulieferer die Textilfabriken in Bangladesch mit Ausbildungsprogrammen am Arbeitsplatz, Stipendienprogrammen für die Kinder von Mitarbeitern und Aufklärungsarbeit zur Gesundheit von werdenden Müttern. Zudem hat ST/ST während der Corona-Pandemie eine Initiative für Lebensmittelgeschäfte ins Leben gerufen, die Lebensmittel in den Fabriken zu fairen Preisen anbieten.

Zertifizierungen & Mitgliedschaften

Zur Sicherstellung und Nachvollziehbarkeit der nachhaltigen und fairen Herstellung seiner Produkte, verfügt das Unternehmen über entsprechende Zertifizierungen und Mitgliedschaften. Zu letzteren zählen die FairWear Foundation (FWF) und Textile Exchange. Mit der unabhängigen Organisation FWF erstellt der Hersteller jedes Jahr einen Social Report, der unter anderem alle Details jeder Fabrik transparent einsehbar sind.3 Die Non-Profit-Organisation Textile Exchange wiederum zählt ST/ST zu den führenden nachhaltigen Marken weltweit.4

Daneben ist das Unternehmen nach strengen Normen zertifiziert. Hierzu gehören Oeko-Tex Standard 100, Organic Content Standard (OCS), Global Organic Textile Standard (GOTS), Global Recycled Standard (GRS) und PETA-Approved VEGAN. GOTS ist beispielsweise international eine der strengsten Zertifizierungen für nachhaltig produzierte Bekleidung und stellt unter anderem sicher, dass der Anbau der Baumwolle biologisch und ohne Verwendung genetisch modifizierter Samen und schädlicher Chemikalien erfolgt.

Hochwertige Produkte & stilvolle Schnitte

Da das Thema Nachhaltigkeit bei Textilien nicht nur die Herstellung, sondern auch eine hohe Langlebigkeit umfasst, achtet ST/ST auf eine hohe Qualität seiner Produkte. Die Qualitätssicherung beginnt bei der Auswahl der Stoffe nach strengen Kriterien und reicht bis zur sorgfältigen Prüfung der Endbearbeitung. Des Weiteren legt der Zulieferer großen Wert auf einen hohen Tragekomfort und eine angenehme Haptik, um kombiniert mit einer langen Haltbarkeit einen möglichst langen Gebrauch der Kleidungsstücke zu ermöglichen.

Die Schnitte sind in erster Linie schlicht und ikonisch gehalten, um eine hohe Beständigkeit in der schnelllebigen Modeindustrie mit stetig wechselnden Trend zu bieten. Stattdessen werden die klassisch-modernen Textilien in verschiedenen Ausführungen wie übergroß oder figurbetont angeboten oder um kleine attraktive Funktionen wie schräg eingesetzte Taschen in Hoodies ergänzt. Zudem sind die Produkte in vielfältigen und teilweise extravaganten Farben erhältlich.

Darüber hinaus sind aber auch zeitgemäße Kleidungsstücke wie T-Shirt- oder Sweatshirt-Kleider im Sortiment zu finden.5

Stanley/Stella im POD-Bereich

Im Print-on-Demand-Bereich gilt ST/ST zu den namhaftesten Herstellern für nachhaltige Textilien. Dies liegt einerseits in der Transparenz der Lieferkette einschließlich strenger Zertifizierungen begründet. Da die Nachfrage nach nachhaltigen Textilien steigt, wächst auch das Interesse seitens der POD-Shopbetreiber, die ihr Angebot um nachhaltige Produkte ergänzen wollen. Andererseits weisen die Textilien eine hohe Qualität, elegante Schnitte und eine große Farbvielfalt auf.

Ein weiterer Vorteil sind die idealen Druckeigenschaften, die durch kontinuierliche Tests sichergestellt werden. Längere Fasern sorgen für stärkeres Garn und ebenere Druckflächen, während gekämmte Baumwolle mehr Gleichmäßigkeit und einen besseren Griff gewährleistet. Und aus dem ringgesponnenen Garn resultiert eine weichere und glattere Druckfläche. Zudem entstehen niedrigere Kosten durch einen geringeren Tintenverbrauch und weniger Vorbehandlung beim digitalen Direktdruck (DTG).6

Zudem sind die Textilien mit sogenannten Tear-Away-Tags bzw. -Labels ausgestattet, die sich einfach entfernen lassen und sich damit für den Gebrauch von White-Label-Textilien eignen.

Namensgebung

Der Name Stanley/Stella ist auf die Verfilmung des Dramas „Endstation Sehnsucht“ (orig. „A Streetcar Named Desire“) zurückzuführen. Laut Aussage von ST/ST war das ikonische T-Shirt des Protagonisten ausschlaggebend für die Namensgebung.7 Das mit dem Pulitzer Preis ausgezeichnete Theaterstück von Tennessee Williams skizziert unter anderem den Geschlechterkampf um 1950 in den US-Südstaaten zwischen dem konservativen Stanley – in der ersten Verfilmung von 1951 dargestellt von Marlon Brando – und dessen progressiven Schwägerin Stella.

Die gegenüberliegenden Geschlechterrollen spiegeln sich vermutlich auch in den Kollektionen wider, die eindeutig Herren- oder Damen-Bekleidungen zuzuweisen sind. So werden beispielsweise das Herren-Jeanshemd als „Stanley Innovates Denim“ und das Sweatshirtkleid mit Kapuze für Damen als „Stella Streeter“ bezeichnet. Die Unisex-Produkte, die den Großteil des gesamten Sortiments bilden, enthalten wiederum keinen der beiden Namen.

Marlon Brando trägt ikonisches T-Shirt. Trailer screenshot, Marlon Brando in ‚Streetcar named Desire‘ trailer (cropped), als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Digitaler Direktdruck (DTG) ab 1 Stück!

Das Shirtigo Cockpit bietet digitalen Direktdruck ab 1 Stück + Print-Fulfillment für Shopsysteme!

· Intuitiver Print-Manager
· Einfache Shop-Integration
· 100 % Print-Fulfillment
· Nachhaltige Produktion
· Viele Branding-Möglichkeiten

Kurzinfo
Textilzulieferer Stanley/Stella
Name
Textilzulieferer Stanley/Stella
Description
Stanley/Stella ist ein Textilzulieferer mit Sitz in Belgien, der weltweit agiert. 2012 von Jean Chabert gegründet, setzt das Unternehmen besonders auf nachhaltig und fair produzierte Kleidungsstücke, die mehrfach zertifiziert sind.
Author
Publisher
Shirtigo
Logo

References   [ + ]